Kronen-Zeitung als Beklagte vor dem Handelsgericht Wien ...


.... deponiert als "Beweis" online gestellte "Erkenntnisse" eines mehrfach Vorbestraften !!!!

Von diesem oftmals kritisierten kleinformatigen Boulevardblatt war in einem Prozessbericht bezüglich dem Autor einer Dokumentation über den grauenvollen Mord an einem kleinen Buben die Unschuldsvermutung krass verletzt worden.

Aufdecker von grauenvollen Verbrechen als Kläger

Dem seit zehn Jahren - rechtswidrig, wie nicht nur er allein meint - seiner Freiheit, seines Vermögens und seiner Rechte  beraubten Autor von Dokumentationen über Rechtsmissbrauch und Willkür  erlebte man am 10.Oktober 2019, im Wiener Handelsgericht als Kläger in einem Medienverfahren.

Das kleinformatige Boulevardblatt "Kronenzeitung" hatte in einem schier  uner-träglichen "Prozessbericht" auch die Rechtsvorschriften bezüglich Unschulds-vermutung verletzt und war von dem dadurch in seinen Rechten verletzten Aufdecker-Autor geklagt worden.

Handelsgericht Wien

Handelsgericht Wien abonnieren