KP-Parteichef: Polizeivorgehen bei Demo richtig !

Parteichef der Kommunisten: Polizeieinsatz gegen Studenten im November 1989 war richtig Das Vorgehen der Polizisten gegen die Demonstration von Studenten und Gegnern des kommunistischen Regimes am 17. November 1989 ist laut dem Parteichef der Kommunisten Vojtěch Filip in Ordnung gewesen. Filip sagte dies in einer Fernsehdebatte am Sonntag. Es sei wichtig, dass sich die Menschen sicher fühlten, die Polizei habe funktioniert, sagte Filip gegenüber dem TV-Sender Prima. Mit der Aussage reagierte er auf eine Welle Kritik, die sich nach der Wahl des Abgeordneten und ehemaligen Mitglieds der Einsatzeinheit der kommunistischen Polizei, Zdeněk Ondráček, zum Vorsitzenden der parlamentarischen Kommission für die Kontrolle der Sicherheitskräfte (GIBS) erhob. Diese Kritik bezeichnete Filip als undemokratisch. Die Studentendemonstration am 17. November 1989 war ein Auftakt zur politischen Wende und zum Sturz des kommunistichen Regimes in der damaligen Tschechoslowakei. Die Polizisten griffen gegen die Demonstraten damals brutal ein. http://www.radio.cz/de/rubrik/nachrichten/parteichef-der-kommunisten-pol...