Anklägerin Linda Redl findet nichts ...

Gegen dem BM für Gesundheit tätigen "Emanuel Kohlhaupt" (Name geändert) wurde Strafanzeige erstattet wegen Verdacht der Verbrechen Betrug, Verleitung zum Amtsmissbrauch, Verleumdung und Verletzung der Unterhaltspflicht. Ebenso wurden Strafanzeigen gegen alle Beamte erstattet, die den beim BM f Gesundheit tätigen Beamten rechtsbeugend unterstützten.

Mit dieser Strafanzeige wurde aufgrund einer "Abtretung" der WKStA an die  Staatsanwaltschaft Wien Mag. Linda Redl befasst, die aber nichts Kriminelles finden konnte. wollte oder durfte ...

Ob Staatsanwältin Linda Redl aufgrund ihrer Unfähigkeit (?), für jedermann klar erkennbare Straftatbestände nicht wahnehmen zu können, auf den Bezug ihres Gehalts als Staatsanwältin verzichtet hat, ist nicht bekannt.

zurück zum Artikel