Österreichs Bürgerrechtsaktivist für immer "eliminiert" ???

 

Für immer "ruhig gestellt " ??

Heute, 28.Mai 2017, neuerlicher Besuch bei Bürgerrechtsaktivisten Mag. Herwig Baumgartner in der Justizanstalt Göllersdorf. Mag. Baumgartner - ua. Autor zweier Bücher über unfassbare Vorgänge: "Mord an Luca Elias" und " Anklage gegen Österreich" - befindet sich seiner Rechtsmeinung nach seit 2 1/2 Jahren rechtswidrig im sogenannten Maßnahmen-Vollzug.

Bürgerrechtsaktivist und Buchautor
Hiezu darf in Erinnerung gebracht werden, dass Baumgartner in Verlaufe der bis heute noch nicht rechtskräftig abgeschlossenen ( !!!! ) Scheidungs- und Obsorgeverfahren zu verschiedenen Haftstrafen - wegen Verbalstraftaten wie "Drohungen" - zu  insgesamt mehr als 7 Jahren verurteilt wurde, die er bis zum letzten Tage abgebüßt hat.

Nach Haft auch noch "Maßnahme"
Ferner wurde über ihm die schlimmste Straf verhängt, die es in Österreich gibt - die Einweisung in eine Anstalt für abnorme Rechtsbrecher ( "Maßnahme" ), die praktisch lebenslängliche Haft bedeuten kann.  Zum Thema "Maßnahmenvollzug - weggesperrt und zwangsbehandelt " hat mit dem gleichen Titel ein Experte ein Buch geschrieben, der es wissen muss: Markus Drechsler - mehr als nur lesenswert.

Intelligenz - ein Problem
Eines der Probleme von Bürgerechtsaktivist Baumgartner ist seine - wissenschaftlich festgestellte - hohe Intelligenz, die den "Erkenntnissen" von "Experten", die ihm nie gesehen bzw. nie untersucht hatten, entgegensteht. Und die "Maßnahme" mehr als nur problematisch erscheinen läßt:
"Intellegenzdefizite" vorzubringen wäre mehr als nur eine Frechheit - Baumgartner war ein gesuchter Banken- und Internet -Spezialist, und "Abartigkeiten jeglicher Art", die eine "Maßnahme" begründen könnten,  sind laut schriftlichen Feststellungen der Experten der JA Göllersdorf weder jetzt, noch zu einem früheren Zeitpunkt feststellbar ....

Justizminister als Trauzeuge
Ein weiteres seiner Probleme: Justizminister (und nunmehr auch Vizekanzler) Brandstetter und seine Gattin waren die Trauzeugen bei der Eheschließung von Mag. Baumgartner. Desweiteren haben Brandstetter und Baumgartner gemeinsam die Interessen einer Mietergemeinschaft vertreten  - Brandstetter rechtsfreundlich, Baumgartner steuerrechtlich.
BM Brandstetter weiß wie  vielleicht sonst niemand Bescheid darüber, wer sich in der (bis dato rechtlich noch aufrechten !!! ) Baumgartner-Ehe sich einem Liebhaber genommen und mit ihm unter Mitnahme der Kinder des Ehepaares ins Ausland verschwand. Und diese Kinder aufgrund einer Entscheidung eines Schweizer Gerichtes nach Österreich zubringen MUSSTE ....

Untreue Ehefrau - ungemein "clever"
Die Ehefrau, die es offenbar weder mit der ehelichen Treue, noch mit den Gesetzen besonders genau genommen, hatte damals entsprechend "dem Ratschlag eines mit der Familie Baumgartner gut bekannten Rechtsfreundes" nach (angeordneter) Rückkehr nach Österreich "zweckdienliche Maßnahmen" ergriffen - und aus einem gehörnten Ehemann wurde  ein ganz böser Baumgartner - man könnte von der Täter-Opfer-Umkehr-Methode sprechen.





 

Rubrik: